Dialyse aktuell 2015; 19(03): 130
DOI: 10.1055/s-0035-1549461
Expertentipp
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ernährung bei Dialysepatienten

Bioimpedanzmessung als Grundlage einer kompetenten Ernährungsberatung
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 April 2015 (online)

 

Voraussetzung für eine kompetente Ernährungsberatung von Dialysepatienten ist neben der Analyse der Aufnahme von Nahrung und Flüssigkeit auch eine Bestimmung der Körperzusammensetzung. Bei Dialysepatienten ist der Grad einer möglichen Überwässerung sowie die Muskel- und Fettmasse von besonderer Bedeutung. Während die klassischen Methoden der Körperanalyse wie Magnetresonanztechnik, duale Röntgenenergie-Absorptiometrie (DEXA) und Isotopendilutionsmethoden für den klinischen Alltag nicht geeignet sind, kann heute die Analyse der Körperzusammensetzung mit hinreichender Genauigkeit mithilfe von Bioimpedanzmethoden (Bioimpedanzspektroskopie) vorgenommen und dokumentiert werden (Abb. [ 1 ]) [ 1 ].