Inf Orthod Kieferorthop 2015; 47(03): 187-191
DOI: 10.1055/s-0035-1559676
Fallbericht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Einfluss der Wurzelposition auf den Behandlungserfolg von Rezessionsdeckungen

The Influence of the Root Position on the Outcome of Root CoverageA. Berens1
  • 1Kieferchirurgische Fachpraxis, Hannover
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 October 2015 (online)

Zusammenfassung

Gingivale Rezessionen im Rahmen kieferorthopädischer Behandlungen sind beschrieben worden und sowohl die positive als auch die negative Beeinflussung von Rezessionen durch Zahnbewegungen sind möglich. 4 unterschiedliche Behandlungsfälle mit der Ausbildung einer gingivalen Rezession unter der Therapie werden vorgestellt. Bei allen Behandlungsfällen fand sich eine bukkale Wurzelposition eines unteren Frontzahnes. Bei 2 Fällen wurde einer chirurgischen Behandlung der Rezession die orthodontische Korrektur der Wurzelposition vorangestellt. Bei 2 Fällen erfolgte die Rezessionsdeckung unter persistierender Fehlstellung. Die vorausgehende Korrektur der Zahnstellung führte einerseits zu einer präoperativen Reduktion der Tiefe der Rezession. Zusätzlich zeigte sich bei diesen beiden Patienten eine komplette Rezessionsdeckung nach dem Eingriff, was bei den beiden Patienten ohne Korrektur der Wurzelstellung nicht gelang.

Abstract

Ginigval recessions have been described in association with orthodontic treatment and a positive as well as negative influences of tooth movement on recessions is possible.

4 different case reports with the formation of a gingival recession under treatment are presented. In all of the cases a buccal root position of a lower incisor or canine was present. In 2 cases an orthodontic correction of the root position was performed prior to surgical treatment of the recessions. In 2 cases the root coverage was exercised under persistent malposition of the root. The presurgical orthodontic correction of the tooth position led to a reduction in depth of the recession before surgery. Moreover these patients showed a complete root coverage after the surgical procedure which could not be achieved in those 2 patients who did not receive a correction of the root position.