Inf Orthod Kieferorthop 2015; 47(03): 181-186
DOI: 10.1055/s-0035-1559682
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Thermodynamische Aspekte oberflächenoptimierter Nickel-Titan-Drähte einer vollständig individuellen lingualen Apparatur

Thermodynamical Aspects of Surface Optimized Nickel-Titanium Archwires of a Completely Customized Lingual Appliance (CCLA)A. Foltin1, 2, H.-P. Bantleon1, R. Schwestka-Polly2
  • 1Fachbereich Kieferorthopädie, Bernhard-Gottlieb-Universitätszahnklinik Wien, Österreich
  • 2Klinik für Kieferorthopädie, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 October 2015 (online)

Zusammenfassung

Oberflächenoptimierte WIN Nickel-Titan- (Ni-Ti)-Drähte (DW Lingual Systems, Bad Essen, Deutschland) wurden hinsichtlich ihrer Bruchanfälligkeit und Kraftabgabe in einem In-vitro-Testverfahren mit Thermocycling untersucht. Die Ergebnisse wurden mit nicht polierten NiTi-Bögen des gleichen Herstellers und mit gängigen am Markt verfügbaren NiTi-Drähten DamonTM CuNiTi (Ormco, Glendora, CA, USA) und Sentalloy® (GAC, Islandia, NY, USA) verglichen, die dem gleichen Untersuchungsprotokoll unterzogen wurden. Die Resultate zeigten, dass die Oberflächenoptimierung der WIN NiTi-Drähte zu keiner Erhöhung des Bruchrisikos führen beziehungsweise Ermüdungsfrakturen begünstigen. Zudem zeigten die oberflächenoptimierten WIN NiTi-Drähte in der Kraftmessung die besten Ergebnisse, da sie im Vergleich zu Bögen anderer Hersteller niedrigere und konstante Kraftabgaben aufwiesen – auch nach dem Thermocycling-Prozess. Diese Eigenschaften sind im Rahmen der kieferorthopädischen Nivellierung erwünscht und zeichnen einen guten NiTi-Draht aus.

Abstract

Surface optimized WIN nickel-titanium (NiTi) wires (DW Lingual Systems, Bad Essen, Germany) were tested for their susceptibility to wire breakage and force levels in an in vitro assay method with thermocycling. The results were compared with unpolished NiTi wires from the same manufacturer and commonly used DamonTM CuNiTi (Ormco, Glendora, CA, USA) and Sentalloy® (GAC, Islandia, NY, USA) NiTi-wires undergoing the same examination protocol. The results showed that the surface optimization of WIN NiTi wires does not increase the risk of fatigue fracture. Moreover surface optimized WIN NiTi wires showed the best results regarding force measurements, as they provided lower and constant forces compared to wires of other manufacturers – even after a thermocycling process. These properties are desirable during orthodontic leveling and characterize a good NiTi wire.