Aktuel Ernahrungsmed 2016; 41(05): 346
DOI: 10.1055/s-0035-1570799
Forschung aktuell
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Bluthochdruck: Zu wenig Salz erhöht Risiko?


Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
07. November 2016 (online)

Die Menge des Salzkonsums ist einer der beeinflussenden Faktoren für den Blutdruck. Bekannt ist: Hochdruckpatienten können ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen positiv beeinflussen, wenn sie sich beim Salzverzehr zurückhalten. Für Menschen ohne Bluthochdruck gilt das jedoch nicht. Ihr Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt nicht mit hohem Salzkonsum, sondern eher mit zu wenig Salz pro Tag, so eine aktuelle Metaanalyse.


Mente A et al. Associations of urinary sodium excretion with cardiovascular events in individuals with and without hypertension: a pooled [...]. Lancet 2016; 388: 465–475


Stolarz-Skrzypek K et al. European project on genes in hypertension (EPOGH). Fatal and nonfatal outcomes, incidence of hypertension, and blood pressure changes in relation to urinary sodium excretion. JAMA 2011; 305: 1777–1785