kma 2019; 24(03): 55-57
DOI: 10.1055/s-0036-1595685
Branche kompakt
Krankenhauseinrichtung und -Ausstattung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart

Das vernetzte Patientenbett: Wie man sich bettet, so liegt man

Karsten Glied
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
06. März 2019 (online)

Schon die Herkunft des Begriffs „Klinik“ – altgriechisch klinē „Bett“ – legt nahe, dass die Liegefläche Mittelpunkt vieler Patienten ist und gleichzeitig zum Arbeitsplatz von Pflegern und Ärzten gehört. Digital vernetzte Patientenbetten können Daten erfassen und verarbeiten. Das erleichtert etwa die Koordination von Kontrollbesuchen, das Abrufen des Patientenzustandes und rechtzeitiges Eingreifen in Notsituationen.