ZWR 2016; 125(11): 583
DOI: 10.1055/s-0036-1597154
Forum der Industrie
Zahnerhaltung
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

PrepMarker zur Tiefenmarkierung

Further Information

Publication History

Publication Date:
25 November 2016 (online)

Die neuen PrepMarker markieren im Vorfeld einer Präparation die gewünschte Präparationstiefe. Dies kann z.B. bei Keramik-(Teil)kronen, -Onlays, -Overlays oder Table Tops eine große Hilfe sein. Sie decken besonders sicher die geringen Schnitttiefen (0,5, 1, 1,5 und 2mm) ab. Diese sind auf den Schaft gelasert und damit schnell vom Behandler identifizierbar. Da nach dem diamantierten Arbeitsteil ein etwas kräftigerer Hals folgt, ist ein tieferes Vordringen mit den PrepMarkern nicht möglich. Es wird automatisch gestoppt, der Behandler kann nicht tiefer präparieren. Das bietet enorme Sicherheit – speziell bei CAD/CAM-Restaurationen. Zum Einstieg eignet sich das Set 4663 mit je 2 der 4 unterschiedlichen PrepMarker. Die Produktinformation zu den neuen PrepMarkern kann online angefordert oder direkt heruntergeladen werden. Hilfreich ist außerdem der kostenlose Vollkeramik-Kompass. Mit dem 30-seitigen Ringbuch sind alle Präparations- und Bearbeitungsregeln schnell und einfach zur Hand. Der Kompass bietet Zahnärzten einen guten Leitfaden für den souveränen Umgang mit Keramik.

Zoom Image

Nach einer Pressemitteilung der
Komet Dental Gebr. Brasseler GmbH & Co KG, Lemgo
www.kometdental.de