Pneumologie 2017; 71(S 01): S1-S125
DOI: 10.1055/s-0037-1598390
Posterbegehung – Sektion Endoskopie
Bronchoskopie 2 (Zytologie & ELVR) – Christian Grah/Berlin, Ralf Heine/Halle (Saale)
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Verbesserung der Schlafqualität durch RePneu® Coils zur Behandlung des fortgeschrittenen Lungenemphysems

KJ Franke
1  Helios-Klinik Hagen Ambrock; Universität Witten/Herdecke
,
U Domanksi
2  Helios-Klinik Hagen Ambrock
,
M Schröder
2  Helios-Klinik Hagen Ambrock
,
G Nilius
1  Helios-Klinik Hagen Ambrock; Universität Witten/Herdecke
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 February 2017 (online)

 

Hintergrund:

Die Schlafeffizienz von Patienten mit einem fortgeschrittenen Lungenemphysem ist vermindert, wobei ursächlich eine nächtliche Überblähung angeführt werden muss. RePneu Coils vermögen prinzipiell die Überblähung der Emphysemlunge zu reduzieren.

Fragestellung:

Primäres Studienziel ist die Änderung der Schlafeffizienz post RePneu Coil Behandlung, sekundär wird die Lebensqualität vor und nach Behandlung verglichen.

Methodik:

Prospektiv nicht kontrollierte Studie mit Durchführung einer Polysomnografie (PSG) vor (T0) sowie 6 (T3) und 12 (T4) Monate nach RePneu Coil Behandlung (T1, T2). Zusätzlich wird zu den Zeitpunkten T0, T3 und T4 über 1 Woche kontinuierlich die körperliche Aktivität mittels Bauch-Akzelerometer erfasst. Die Lebensqualität wird mittels SGRQ und CAT verglichen.

Ergebnisse:

Bisher wurden 18 Patienten eingeschlossen, PSG-Daten von 8 Patienten, die die Studie beendet haben, konnten bis dato ausgewertet werden. Die Schlafeffizienz steigerte sich von 76,0 ± 18,3 (T0) auf 80,5 ± 13,8 (T3) bzw. 81,3 ± 22,8 (T4) %. Die nächtliche Wachzeit (wake after sleep onset) verringerte sich dabei von 76,8 ± 51,1 Min. (T0) auf 59,3 ± 37,7 (T3) bzw. 63,4 ± 75,7 (T4) Min. Neben einer Reduktion des Leichtschlafanteiles war nach 12 Monaten der REM-Schlaf-Anteil von 11,2 ± 6,8 (T0) auf 16,7 ± 26,8 (T4) % gesteigert. Die nächtliche Atemfrequenz reduzierte sich von 18,8 ± 4,81 (T0) auf 16,9 ± 3,5 (T4) Atemzüge/Minute.

Schlussfolgerung:

Eine postulierte Reduktion der Lungenüberblähung durch eine Behandlung mit RePneu Coils scheint zusätzlich zu Verbesserungen am Tage auch die Schlafqualität von Patienten mit einem fortgeschrittenen Lungenemphysem positiv zu beeinflussen.