Pneumologie 2017; 71(S 01): S1-S125
DOI: 10.1055/s-0037-1598409
Freie Vorträge – Sektion Klinische Pneumologie
Klinische Pneumologie – Jürgen Behr/München, Claus Vogelmeier/Marburg
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Lebensqualität von Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose: Daten aus dem deutschen INSIGHTS-IPF Register

M Kreuter
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg und Translationales Zentrum für Lungenforschung Heidelberg (Tlrc); Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
H Wirtz
2  Abteilung für Pneumologie, Universitätsklinikum Leipzig AöR
,
A Prasse
3  Klinik für Pneumologie, Medizinische Hochschule
,
J Klotsche
4  Epidemiologie, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum
,
S Geier
5  Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
,
T Kramps
5  Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
,
H Wilkens
6  Medizinische Klinik V, Universitätsklinikum des Saarlandes
,
C Grohé
7  Klinik für Pneumologie, Evangelische Lungenklinik Berlin
,
D Skowasch
8  Medizinische Klinik II, Kardiologie, Pneumologie, Uniklinikum Bonn
,
RM Huber
9  Sektion Pneumologie Innenstadt und Thorakale Onkologie, Universität München
,
C Neurohr
10  Medizinische Klinik und Poliklinik V, Klinikum der Universität München, Großhadern; Schwerpunkt Pneumologie, Klinikum Großhadern der LMU
,
J Kirschner
11  Center for Internal Medical Studies Cims
,
D Koschel
12  Zentrum für Pneumologie, Thorax- und Gefäßchirurgie, Fachkrankenhaus Coswig GmbH
,
FJ Meyer
13  Klinik für Pneumologie, Gatsroenterologie, Internistische Intensiv- und Beatmungsmedizin, Klinikum München-Harlaching, Städt. Klinikum München GmbH
,
S Andreas
14  Lungenfachklinik Immenhausen, Krs. Kassel; Pneumologische Lehrklinik Univ. Göttingen
,
S Gläser
15  Pneumologie, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin B, Universitätsmedizin Greifswaldstation Mosler
,
M Claussen
16  Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie, Lungenclinic Großhansdorf
,
M Held
17  Abteilung Innere Medizin Pneumologie, Klinikum Würzburg Mitte gGmbH
,
R Ewert
18  Zentrum für Innere Medizin, Klinik für Innere B, Bereich Pneumologie, Universitätsmedizin Greifswald Körperschaft des Öffentlichen Rechts
,
WJ Randerath
19  Klinik für Pneumologie und Allergologie, Zentrum für Schlaf- und Beatmungsmedizin, Krankenhaus Bethanien GmbH
,
T Bahmer
20  Lungenclinic Großhansdorf GmbH
,
T Welte
21  Klinik für Pneumologie, Medizinische Hochschule Hannover
,
A Koch
22  Medizinische Klinik und Poliklinik V, AG Obstruktive Lungenerkrankungen, Klinikum der LMU München
,
FJF Herth
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg und Translationales Zentrum für Lungenforschung Heidelberg (Tlrc); Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
D Pittrow
23  Medizinische Fakultät, Institut für Klinische Pharmakologie, Technische Universität
,
M Schwaiblmair
24  I. Medizinsche Klinik, Funktionsbereich Pneumologie, Klinikum Augsburg
,
J Behr
25  Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie, Med. Klinik V, Asklepios Fachkliniken München-Gauting, LMU; Mitglied des Dzl
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 February 2017 (online)

 

Hintergrund:

INSIGHTS-IPF ist eines der größten IPF-Register weltweit. Es eignet sich unter anderem zur Beschreibung der Assoziation von Baseline-Charakteristika mit der Lebensqualität (QoL) bei IPF-Patienten.

Methode:

623 Patienten mit verfügbaren QoL Daten (EuroQol visuelle Analogskala und Index EQ-5D), St George's Respiratory Questionnaire SGRQ, UCSD Shortness-of-Breath Questionnaire SoB, Well being Index WHO-5) wurden analysiert: mittleres Alter 69,6 ± 8,7 Jahre, 77% männlich, mittlere forcierte Vitalkapazität (FVC) 67,5 ± 17,8% Soll, DLCO 35,6 ± 17% Soll, mittlere Krankheitsdauer 2,0 ± 3,3 Jahre.

Ergebnisse:

Es zeigte sich eine signifikante Einschränkung der QoL bei Baseline in allen Fragebögen (EQ-5D visuelle Analogskala 66,8; WHO-5 13,9; SGRQ Gesamtscore 48,3 Punkte, UCSD SoB 47,8 Punkte), die untereinander moderat bis stark korrelierten. Zudem fand sich eine deutliche Assoziation der QoL zur Symptomatik (NYHA; p < 0,001), zur Anzahl der Komorbiditäten (p < 0,05), der Hospitalisationsrate (p < 0,01) und zur Schwere der Erkrankung bei Baseline (in den Parametern GAP-Score, CPI, FVC und 6-Minuten-Gehtest, je p < 0,05).

Multivariate Analysen zeigten einen signifikanten Zusammenhang der QoL zur Erkrankungsdauer, FVC, Alter, Symptomatik und O2-Indikation. Eine Verschlechterung der Lungenfunktion im Verlauf war mit einer signifikanten Verschlechterung der QoL assoziiert, während ein stabiler Verlauf nicht mit einer Veränderung der QoL assoziiert war.

Schlussfolgerung:

Diese Daten aus der klinischen Praxis zeigen eine enge Beziehung zwischen unterschiedlichen Patientenmerkmalen (einschließlich der Lungenfunktion) und der Lebensqualität.

Finanzierung des Registers mit einem Unrestricted Educational Grant: Boehringer Ingelheim.