Pneumologie 2017; 71(S 01): S1-S125
DOI: 10.1055/s-0037-1598421
Freie Vorträge – Sektion Zellbiologie
Klinische und experimentelle Grundlagenforschung – Robert Bals/Homburg (Saar), Michael Wegmann/Borstel
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kultivierung bronchoskopisch gewonnener Bronchialepithelzellen von Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose

N Kahn
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
M Meister
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
R Eberhardt
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
T Muley
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
M Schneider
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
FJF Herth
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
,
M Kreuter
1  Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg; Translational Lung Research Center (Tlrc) Heidelberg, Member of the German Center for Lung Research (Dzl)
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. Februar 2017 (online)

 

Einleitung:

Die Gewinnung endobronchialer epithelialer Flüssigkeit (EELF) mittels Bronchoscopic Microsampling (BMS) stellt eine innovative Methode zur Erweiterung der Diagnostik bei idiopathischer Lungenfibrose (IPF) dar. In früheren Arbeiten konnten wir bereits zeigen, dass EELF zur Transkriptomanalyse sicher und zuverlässig angewendet werden kann. Ziel dieser Studie war es, die zellulären Ursprünge der gemessenen molekularen Signale zu untersuchen. Hierfür wurde erstmals die Möglichkeit der Gewinnung von Zellkultur-fähigem Material aus EELF geprüft.

Material und Methoden:

EELF-Proben wurden bronchoskopisch mittels BMS von 10 Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose gewonnen und mittels Zytospin untersucht. Zur Vorbereitung einer Zellkultur wurden die Proben in speziellem Bronchialepithel-Wachstumsmedium gegeben. Die Zellen wurden über drei Wochen kultiviert und im Anschluss auf Filter transferiert um eine Kultur an der Luft-Flüssigkeits-Grenze (ALI-Kultur) zu generieren. Die zelluläre Zusammensetzung der hieraus resultierenden ALI-Kultur wurde mittels spezifischer Antikörper angefärbt und im konfokalen Mikroskop untersucht.

Ergebnisse:

Alle BMS-Proben konnten komplikationslos in der Endoskopie entnommen werden. Zytospin-Analysen der BMS Proben zeigten eine deutliche Überzahl an epithelialen Zellen (80 – 90%). Die Generierung von ALI-Kulturen war in 60% der Fälle möglich. Bei den übrigen wurde dies durch eine zu geringe Anzahl an Zellen und/oder eine bakterielle Kontamination verhindert. Die Antikörper-Färbung bestätigte das Vorliegen von Bronchialepithelzellen in der ALI-Kultur.

Schlussfolgerungen:

Unsere Ergebnisse zeigen, dass BMS sich sehr gut dafür eignet gezielt Bronchialepithelzellen zu gewinnen um diese anschließend in eine Zellkultur zu überführen. Durch die Bestätigung der zellulären Zusammensetzung mittels Antikörperfärbung bietet diese Methode neue Möglichkeiten zur Erforschung der Rolle des Bronchialepithels bei interstitiellen Lungenkrankheiten.