Pneumologie 2017; 71(S 01): S1-S125
DOI: 10.1055/s-0037-1598549
Posterbegehung – Sektion Klinische Pneumologie
COPD II – Timm Greulich/Marburg, Barbara Wagener/Ballenstedt
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kosten und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei COPD-Patienten mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel: Ergebnisse der COSYCONET COPD-Kohorte

FM Karl
1  Helmholtz Zentrum München, Institut für Gesundheitsökonomie und Management Im Gesundheitswesen, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
R Holle
1  Helmholtz Zentrum München, Institut für Gesundheitsökonomie und Management Im Gesundheitswesen, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
R Bals
2  Klinik für Innere Medizin V, Universitätsklinikum des Saarlandes
,
T Greulich
3  Klinik für Innere Medizin Schwerpunkt Pneumologie, Universitätsklinikum Marburg, Universities Gießen and Marburg Lung Center (Ugmlc), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung
,
RA Jörres
4  Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
,
A Karch
5  Institut für Biometrie, Medizinische Hochschule Hannover
,
S Karrasch
6  Institut für Epidemiologie I, Helmholtz Zentrum München, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
A Koch
5  Institut für Biometrie, Medizinische Hochschule Hannover
,
R Leidl
1  Helmholtz Zentrum München, Institut für Gesundheitsökonomie und Management Im Gesundheitswesen, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
H Schulz
6  Institut für Epidemiologie I, Helmholtz Zentrum München, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
,
C Vogelmeier
3  Klinik für Innere Medizin Schwerpunkt Pneumologie, Universitätsklinikum Marburg, Universities Gießen and Marburg Lung Center (Ugmlc), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung
,
M Wacker
1  Helmholtz Zentrum München, Institut für Gesundheitsökonomie und Management Im Gesundheitswesen, Comprehensive Pneumology Center Munich (Cpc-M), Mitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (Dzl)
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 February 2017 (online)

 

Hintergrund:

Ein Mangel an Alpha-1-Antitryspin (AATM) stellt eine seltene genetische Ursache für COPD dar. Die COPD-Kohorte COSYCONET bietet die Möglichkeit, Kosten und gesundheitsbezogenen Lebensqualität (HRQL) zwischen COPD-Patienten mit und ohne AATM zu vergleichen, da hierzu bislang keine Evidenz vorliegt.

Methoden:

Basierend auf Daten der 1. COSYCONET-Visite wurden 146 COPD-Patienten mit AATM (davon 108 mit Substitutionstherapie (ST)) mit 2.034 COPD-Patienten ohne AATM verglichen. Aus Selbstangaben zur Inanspruchnahme medizinischer Leistungen, zur Arbeitsunfähigkeit und Verrentung wurden gesellschaftliche Kosten für das Jahr 2012 berechnet. Die HRQL wurde über COPD Assessment Test, St.-George's Respiratory Questionnaire und EQ-5D Fragebogen erfasst. Die Assoziation von AATM (mit bzw. ohne ST) mit Kosten und HRQL wurde mittels generalisierter linearer Regressionsmodelle untersucht, die COPD-Stadien, Alter, Geschlecht, Bildung, Raucherstatus, BMI und Komorbidität als Confounder berücksichtigen.

Ergebnisse:

Die adjustierten jährlichen Versorgungskosten betrugen 6.074 € für AATM-Patienten ohne ST, 6.626 € für AATM-Patienten mit ST (ST-Kosten nicht berücksichtigt) und 7.462 € für COPD-Patienten ohne AATM. Substituierte AATM-Patienten zeigten im Vergleich zu COPD-Patienten ohne AATM signifikant erhöhte ambulante Kosten, bei signifikant niedrigeren stationären Kosten. Die Gesamtgruppe der AATM-Patienten wies im Vergleich zu COPD-Patienten ohne AATM niedrigere Medikationskosten auf (ohne ST). Kosten für Arbeitsunfähigkeit und Verrentung sowie die unterschiedlichen HRQL-Scores unterschieden sich nicht zwischen den betrachteten Gruppen.

Diskussion:

Abgesehen von den Kosten der Substitutionstherapie zeigten COPD-Patienten mit AATM in der COSYCONET-Kohorte geringfügig niedrigere Versorgungskosten als COPD-Patienten ohne diesen Mangel. Im Rahmen dieser querschnittlichen Untersuchung konnten für die ST außerhalb der Interventionskosten keine Kosten- und HRQL-Vorteile identifiziert werden.