CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngorhinootologie 2018; 97(S 02): S38
DOI: 10.1055/s-0038-1639847
Abstracts
Bildgebende Verfahren/Ultraschall: Imaging/Sonography

Augmented Reality als neues Level in der HNO-Chirurgie

K von Usslar
1   Marienkrankenhaus Hamburg, Hamburg
,
H von Lücken
2   Marienkrankenhaus, Hamburg
› Institutsangaben
 

Mithilfe von Augmented und Mixed Reality (MR) haben Hamburger Ärzte neue technische Möglichkeiten für die HNO-Chirurgie entwickelt. Hiermit lassen sich CT-/MRT-Bilder 3-dimensional in einer MR-Brille darstellen und virtuell exakt über den OP-Situs legen. Der stetige intraoperative Abgleich ermöglicht eine enorme Besserung der anatomischen Orientierung und führt somit zu einem qualitativen operativen Ergebnis.

Der Virtual Surgery Intelligence (VSI) ist eine Software, die erstmals original CT/MRT Bilder dreidimensional und in einer MR-Brille darstellt. Dabei bleibt die reale Umgebung weiterhin komplett sichtbar. Das 3D-Bild kann beliebig im Raum positioniert werden. Zusätzliche Funktionen erlauben das Gleiten durch die einzelnen anatomischen Schichten bis zur operierenden Stelle oder auch das Abtragen der Schichten von außen nach innen. Dieser Mode ist der sogenannte Freemode und dient der prä- und postoperativen Phase.

Für die intraoperative Phase ist der Fixmode von Bedeutung. Hier identifiziert der VSI durch Landmarkenerkennung die individuellen anatomischen Grundstrukturen des Patienten und fixiert 1 zu 1 getreu den 3D-CT/MRT auf dem realen Körper. Der Chirurg kann berührungslos mithilfe von Gestik- und Sprachsteuerung das Hologramm nach Bedarf verändern, wie z.B. transparenter machen, Schichten ausblenden etc. Dies ermöglicht einen stetigen Abgleich, verbessert enorm die anatomische Orientierung und wird in Zukunft Navigationsverfahren, wie sie aktuell in der Nebenhöhlenchirurgie angewendet werden, in Praktikabilität und Präzision überholen.

In dem aktuellen Gesundheitssystem mit zunehmendem Kostendruck braucht die Medizin innovative Verfahren wie diese, um den von außen gegebenen Bedingungen Stand zu halten und zukünftig eine bessere Versorgung zu gewährleisten.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
18. April 2018 (online)

© 2018. The Author(s). This is an open access article published by Thieme under the terms of the Creative Commons Attribution-NonDerivative-NonCommercial-License, permitting copying and reproduction so long as the original work is given appropriate credit. Contents may not be used for commercial purposes, or adapted, remixed, transformed or built upon. (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/).

Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York