CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngorhinootologie 2018; 97(S 02): S234
DOI: 10.1055/s-0038-1640524
Abstracts
Otologie: Otology
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Verwendung von Hörgeräten als Teil der Therapie bei Patienten mit chronischem Tinnitus

T Quaas
1  Universitätsklinikum Jena, Klinik für HNO-Heilkunde, Jena
,
D Ivanšić
2  Universitätsklinikum Jena, Tinnitus-Zentrum Jena, Jena
,
O Guntinas-Lichius
1  Universitätsklinikum Jena, Klinik für HNO-Heilkunde, Jena
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 April 2018 (online)

 

Einleitung:

Über 80% der Patienten mit chron. Tinnitus leiden an einem Hörverlust. Vor allem bei Nebengeräuschen werden Probleme beim Verstehen von Sprache, selbst mit Normakusis, beklagt. Dies kann über ein Meidungsverhalten zu sozialer Isolation und hierdurch zur verstärkten Wahrnehmung des Tinnitus führen. Hörgeräte verhelfen hier möglicherweise zu einer Linderung.

Methode:

Patienten mit chron. Tinnitus (Gesamtscore im Tinnitusfragebogen nach Goebel & Hiller, M = 52,5 SD = 12,0) wurden während der 5-tägigen tagesklinischen interdisziplinären Tinnitus-Therapie durch HNO-Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten, zusätzlich binaural mit Hörgeräte versorgt. Diese sollten ganztägig über 3,5 Wochen getragen werden. Alle Patienten erhielten zudem ein auditives Training für 1h/Tag für 3,5 Wochen. Folgende Parameter wurden von der Hörgerätesoftware erfasst: Tragedauer/Tag mit jeweiliger akustischer Situation (Sprache in Ruhe, Sprache im Störgeräusch, Störlärm, Musik, Autofahren, ruhige Umgebung).

Ergebnisse:

Ausgewertet wurden 248 Patienten zwischen 06/2015 und 04/2017. Die Hörgeräte wurden 6,31h (± 3,8)/Tag getragen: 22,1% der Zeit für Sprache in Ruhe, 7,4% für Sprache im Störgeräusch, 7,1% im Störlärm, 1,6% während des Musikhörens, 5,5% beim Autofahren und 56,4% in ruhiger Umgebung. Die Patienten wurden nach dem WHO-Grad der Schwerhörigkeit unterteilt: Grad 0 (63,7%), Grad 1 (27,8%), Grad 2 (6,5%). Ein signifikanter Unterschied zwischen den Graden der Schwerhörigkeit und der Tragezeit/Tag oder der akustischen Situation zeigte sich nicht.

Schlussfolgerung:

Hörgeräte werden im Rahmen eines Hörtrainings innerhalb der Tinnitus-Therapie für mehrere Stunden im Alltag genutzt. Sie können für die Therapie von Hörproblemen bei allen Patienten mit chron. Tinnitus empfohlen werden.