Zeitschrift für Phytotherapie 2019; 40(S 01): S5
DOI: 10.1055/s-0039-1697256
Plenarvorträge
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Naturstoffe und pflanzliche Extrakte bei viralen Erkrankungen

S Ludwig
1   Institut für Molekulare Virologie (IMV), Universität Münster, Münster
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 September 2019 (online)

 

Neue und wiederkehrende Viruserkrankungen sind nach wie vor eine große Bedrohung von Mensch und Tier. Virale Resistenzen und nachlassende oder ungenügende Wirksamkeit zugelassener Medikamente führen zu einem ständigen Bedarf an neuen Wirkstoffen. Dabei verfolgt man nicht nur Strategien, die das Virus direkt angreifen, sondern vermehrt auch Ansätze, die sich gegen zelluläre Faktoren richten, die das Virus für die Vermehrung unbedingt benötigt. Darüber hinaus werden auch mehr und mehr immunmodulierende Wirkstoffe in den Blick genommen, die das Potenzial für eine breite Erregerübergreifende Aktivität haben. Naturstoffe werden schon seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin als antiinfektive und antiinflammatorische Wirksubstanzen genutzt. Dem oftmals mangelnden Wissen über wirksame Bestandteile von Naturextrakten und entsprechend ungenügender Kenntnis über die molekularen Wirkmechanismen, steht ein riesiges und noch nicht vollends genutztes Potenzial von Naturstoffen als Quelle neuer Wirkstoffe gegenüber.

Neben einer Übersicht über verschiedene antivirale Ansätze mit Naturstoffen und pflanzlichen Extrakten werden auch eigene wissenschaftliche Erkenntnisse, insbesondere zu antiviralen Wirkmechanismen präsentiert.