Dtsch Med Wochenschr 2015; 140(01): 46-50
DOI: 10.1055/s-0040-100427
Fachwissen
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ultraschall zur Diagnostik und Verlaufskontrolle chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen

Value of ultrasound in diagnostic and follow-up of chronic inflammatory bowel diseases
Horst Kinkel
1  Medizinische Klinik II, Krankenhaus Düren
,
Guido Michels
2  Klinik III für Innere Medizin im Herzzentrum, Uniklinik Köln
,
Natalie Jaspers
3  Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, Uniklinik Köln
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 January 2015 (online)

Die abdominelle Sonografie ist als diagnostische Methode wegen ihrer einfachen und patientenfreundlichen Anwendbarkeit, hochauflösenden Abbildungsgenauigkeit und letztlich auch wegen der geringen Kosten weit verbreitet. Zur Diagnosestellung und differentialdiagnostischen Abgrenzung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen ist der abdominelle Ultraschall ein wichtiger Bestandteil der diagnostischen Kaskade. In der routinemäßigen Verlaufskontrolle von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ist die hochauflösende Darmsonografie unter Zuhilfenahme der Doppler- und Kontrastsonografie zur Bestimmung der Krankheitsaktivität geeignet und kann zudem zur Erfassung von Komplikationen (z.B. Stenosierungen, Abszess- oder Fistelbildungen) beitragen. In der differentialtherapeutischen Entscheidungsfindung können neben dem transabdominellen Ultraschall auch der perineale Ultraschall und die Kontrastsonografie mit extravaskulärer Kontrastmittelapplikation wichtige Informationen liefern. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Ultraschalls in der Diagnostik und Verlaufskontrolle von chronischentzündlichen Darmerkrankungen.

Transabdominal ultrasound as an easy to use, accurate, cost-effective and pleasant method has emerged as one of the most important imaging techniques in daily routine. Ultrasound is efficient for the diagnosis and differentiation of chronic inflammatory bowel diseases (IBD). For monitoring disease activity and severity as well as identifying complications (stenosis, abscess and fistula) high-resolution ultrasonography with Doppler techniques and contrast-enhanced ultrasonography (CEUS) is well suited. Perineal ultrasound and extravascular CEUS can give important information for clinical management of patients with IBD. The aim of this article is to give an updated overview about the clinical applications of ultrasound in the diagnosis and followup of patients with IBD.