Tierarztl Prax Ausg K Kleintiere Heimtiere 2021; 49(02): 153
DOI: 10.1055/s-0041-1723896
Abstracts
DVG

Wirkung des Aminoisochinolin FX-9 in Kombination mit verschiedenen tumorwirksamen Substanzen am Beispiel von Prostatakarzinomzellen von Hund und Mensch

F Weiner
1  Klinik für Kleintiere, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Hannover
,
JT Schille
1  Klinik für Kleintiere, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Hannover
2  Medizinische Klinik III, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin, Universitätsmedizin Rostock
,
XF Wu
3  Leibniz-Institut für Katalyse e. V., , Rostock
,
M Beller
3  Leibniz-Institut für Katalyse e. V., , Rostock
,
Escobar H Murua
2  Medizinische Klinik III, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin, Universitätsmedizin Rostock
,
I Nolte
1  Klinik für Kleintiere, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Hannover
› Author Affiliations
 

Einleitung Das Prostatakarzinom des Rüden ist eine seltene, schwerwiegende Erkrankung, die häufig erst im fortgeschrittenen metastasierenden Stadium diagnostiziert wird. Die Erkrankung ähnelt dem kastrationsresistenten Prostatakarzinom des Mannes. Eine chemotherapeutische kurative Therapie ist bisher für keine der beiden Spezies bekannt. Das Aminoisochinolin FX-9, eine neue potenziell chemotherapeutische Substanz, wirkt auf Prostatakarzinomzellen beider Spezies vergleichbar proapoptotisch und antimitotisch. Ziel dieser Studie ist die Evaluierung des synergistischen chemotherapeutischen Potenzials von FX-9 in Kombination mit Azacitidin, Dichloressigsäure (DCA), Doxorubicin oder Carboplatin.

Material und Methoden Eine kanine (Adcarc1258) und 2 humane (PC-3, LNCaP) Prostatakarzinomzelllinien wurden verwendet. Nach 72-stündiger Applikation verschiedener Konzentrationen von FX-9 in Kombination mit Azacitidin, DCA, Doxorubicin oder Carboplatin wurden die Zellviabilität, die Anteile an apoptotischen und nekrotischen Zellen gemessen und Zellzählungen durchgeführt. Mit dem Bliss independence model und dem Dunnett’s t-Test wurde auf Synergismen untersucht.

Ergebnisse Für die Kombination mit DCA bzw. Doxorubicin konnte kein synergistischer Effekt beschrieben werden. 2 µM FX-9 kombiniert mit Azacitidin wirken auf die Zellviabilität und den Anteil apoptotischer Zellen von PC-3 synergistisch, auf die Zellzahl additiv. Die Kombination von 2 µM FX-9 mit Carboplatin zeigt bei LNCaP einen additiven Effekt auf die Zellviabilität und einen synergistischen Effekt auf den Anteil apoptotischer Zellen.

Schlussfolgerung Das Aminoisochinolin FX-9 in Kombination mit Azacitidin bzw. Carboplatin hat ein selektiv synergistisches Potenzial, das sich zwischen kaninen und humanen Prostatakarzinomzellen unterscheidet. Die Kombinationstherapie mit FX-9 ist ein vielversprechender Ansatz und weiterführende Untersuchungen werden benötigt.



Publication History

Publication Date:
26 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany