Laryngorhinootologie 2016; 95(05): 343-345
DOI: 10.1055/s-0042-102655
Der interessante Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Seltene Differenzialdiagnose bei Kopfschmerzen

A Rare Differential Diagnosis of Headache
A. Reichelt
1  Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Berlin, Germany
,
A. Coordes
1  Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Berlin, Germany
,
S. Niehues
2  Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Klinik für Radiologie, Berlin, Germany
,
M. Lenarz
1  Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Berlin, Germany
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
02. Mai 2016 (online)

Kasuistik

Eine 40-jährige Patientin wurde uns mit seit einem Jahr permanent bestehenden, progredienten frontalen Cephalgien zugewiesen. Retronasaler Sekretfluss, Nasenatmungsbehinderung oder eine Riechminderung lagen nicht vor. Bis auf ein Asthma bronchiale war die Patientin ansonsten gesund und der neurologische Status unauffällig. Die Schmerzintensität wurde von der Patientin im Verlauf bis VAS 8/10 angegeben.