B & G 2016; 32(03): 105-108
DOI: 10.1055/s-0042-106371
Praxis
Haug Verlag in Georg Thieme Verlag KG Stuttgart

Gesundheitsförderung für Waldarbeiter – gesund und trainiert im Forst

S. Ziesche
1  Universität Heidelberg, Institut für Sport und Sportwissenschaft
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingegangen: 16 February 2016

Angenommen durch Review: 19 April 2016

Publication Date:
13 June 2016 (online)

Zusammenfassung

Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung werden überwiegend bei inaktiven Berufsgruppen umgesetzt. Mit diesem Praxisbeispiel soll aufgezeigt werden, dass auch für körperlich schwer arbeitende Berufsgruppen, wie im folgenden Beispiel für Waldarbeiter/innen, Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung sinnvoll und ratsam sind. Bei der Waldarbeit kommt es häufig zu hohen Belastungen des Stütz- und Bewegungsapparats bei ungünstigen Körperkompositionen und stereotypischen Bewegungsmustern, außerdem bei ungünstigen Witterungsbedingungen und Bodenbeschaffenheiten schnell zu Verletzungen. Dieser Artikel stellt ein 3-jähriges Trainingskonzept für Waldarbeiter/innen vor.

Summary

Health promotion for lumberjacks – healthy exercised in the timberland

Workplace health promotion programs are usually implemented in inactive occupational groups. However, the following examples shows, that health promotion programs are also reasonable and advisable in physically hard working occupational groups like lumberjacks. Forest operation produces high strains on the musculoskeletal system attended by unfavorable body positions and stereotypical movements. In addition, bad weather conditions as well as the soil structure can lead to injuries. Hence this article presents a triannual training program for lumberjacks.