Neurochir Scan 2016; 04(04): 276-277
DOI: 10.1055/s-0042-112956
Aktuell
Spinale Neurochirurgie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Komplikationen bei Wirbelsäuleneingriffen bei Patienten mit infantiler Zerebralparese

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 November 2016 (online)

Fazit

Die Komplikationsrate bei Patienten mit CP und operativer Skoliosekorrektur ist erheblich, meinen die Autoren, und liegt deutlich höher als die in anderen pädiatrischen Kohorten beobachteten, etwa bei Korrektur einer idiopathischen adoleszenten Skoliose. Dabei standen pulmonale Probleme im Vordergrund, sicher auch in Zusammenhang mit der Beeinträchtigung der Lungenfunktionsparameter durch die vorbestehende Wirbelsäulendeformität. Komplikationen waren erwartungsgemäß mit einer längeren Behandlungsdauer verbunden. Wie sie sich im Langzeitverlauf auswirken, müssten weitere Studien untersuchen.