ZWR 2016; 125(12): 598-602
DOI: 10.1055/s-0042-119538
Fortbildung – Umweltzahnmedizin/Implantologie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Krank durch Zahnersatz – Ursachen von Misserfolgen von implantat-prothetischen Rehabilitationen [*]

J. Foitzik1, C. Foitzik1
  • 1Darmstadt
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 January 2017 (online)

Im Zusammenhang mit dem Ersatz von Zähnen und der Wiederherstellung der Kaufunktion werden in der Zahnmedizin unterschiedliche Werkstoffe verwendet, die nicht selten zu Reaktionen der umgebenden biologischen Strukturen führen. Bei Verwendung von implantatgetragenen Suprastrukturen kommen neben dem Titan, aus dem die Implantate bestehen, in der prothetischen Suprakonstruktion Metalllegierungen, Kunststoffe und Keramiken zum Einsatz. Diese können zum einen oberflächliche Irritationen der Schleimhäute verursachen und andererseits auch schwerwiegende Auswirkungen auf den Gesamtorganismus haben. Durch korrosive elektrochemische Vorgänge kann die Stabilität von Implantaten beeinträchtigt werden, die schließlich zur Periimplantitis und Implantatverlust führt. Die besonders aufwändigen implantat-prothetischen Suprastrukturen sollten aus diesem Grund hinsichtlich möglicher Reaktionen der verwendeten Werkstoffe sorgfältig geplant werden.

* Vortrag gehalten bei der 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Umweltzahnmedizin (DEGUZ) im Juni 2016 in Frankental.