physiopraxis 2017; 15(04): 1
DOI: 10.1055/s-0043-101648
Editorial
© Georg Thieme Verlag Stuttgart – New York

Jetzt auch auf Arabisch

Kathrin Hage
Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
21 April 2017 (online)

Zoom Image
Die arabischen Patienteninformationen sind online: Zur Feier des Tages gab es in der Redaktion alkoholfreien Sekt und Berliner (v. r.: Mahmoud Albaker, Elke Oldenburg, Simone Gritsch, Anja Rieger, Kathrin Hage).
Abb.: Thieme Verlagsgruppe

Im Juli 2016 stand ich in der Bücherei und hörte mit halbem Ohr, wie ein junger Mann der Bibliothekarin erklärte: „Ich habe alle Apotheken im Umkreis besucht, aber keiner braucht meine Hilfe. Könnte ich vielleicht bei Ihnen ein Praktikum machen?“ Als ich nun mit beiden Ohren lauschte, erfuhr ich, dass der Mann vor zwei Jahren aus Syrien nach Deutschland gekommen war und Apotheker ist. Sein Wunsch, eine Aufgabe zu bekommen und sich nützlich machen zu können, war unbeschreiblich groß. Doch trotz seiner sehr guten Deutschkenntnisse gab es auch in der Bibliothek nichts für ihn zu tun. Kurzerhand stellte ich mich vor und erzählte ihm, dass ich in einem Medizinverlag arbeite. Vielleicht könnte er ja mit seinem medizinischen Hintergrund ein Praktikum bei Thieme machen? Und so kam es auch: Nach zwei Schnupperwochen arbeitet Mahmoud Albaker seit Dezember 2016 als Praktikant bei uns (S. 4). Er übersetzt die Patienteninformationen, die wir Ihnen regelmäßig in physiopraxis als Kopiervorlage oder im Online-Archiv zum Download anbieten, ins Arabische. Denn wir sind überzeugt: Patienten, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, sind dankbar, wenn sie bei Beschwerden Hilfe und Anleitungen in ihrer Muttersprache erhalten.

Mittlerweile hat Mahmoud schon fast alle Seiten übersetzt. Die Informationsblätter finden Sie hier: www.thieme.de/patienteninformationen . Wenn Sie dort auf das gewünschte Thema klicken, gelangen Sie in unser Online-Archiv, wo Sie die deutsche und die arabische Version herunterladen können.

Wir sind gespannt, wie die Übersetzungen bei Ihnen und Ihren Patienten ankommen. Über Rückmeldungen würden wir uns riesig freuen.

Herzlichst Ihre

Kathrin Hage

PS: Falls Sie sich wundern, warum auf dieser Seite irgendwie alles verkehrt herum ist – die Leserichtung im Arabischen verläuft von rechts nach links, deshalb stehen Texte immer am rechten Seitenrand. Ach, und die Überschrift bedeutet übrigens „Jetzt auch auf Arabisch“.