physiopraxis 2017; 15(09): 60
DOI: 10.1055/s-0043-107119
Rezensionen
© Georg Thieme Verlag Stuttgart – New York

Lesefreundlicher Klassiker – Manuelle Therapie

Contributor(s): Claus Beyerlein
Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 September 2017 (online)

Zoom Image

Wenn ein Fachbuch in der 6. Auflage erscheint, kann man es getrost als „Klassiker“ bezeichnen – vor allem auf dem Gebiet der Manuellen Therapie, die in der heutigen Zeit ständig hinterfragt werden muss, beispielsweise bezüglich der allgemeinen Wirkmechanismen und der Effektivität einzelner Techniken.

Im Vergleich zur 5. Auflage haben Autor und Verlag nicht nur weitere Seiten und Abbildungen hinzugefügt. Sie haben die Abbildungen auch größer gestaltet und besser auf der Seite verteilt. Ein großer Pluspunkt ist die Lesefreundlichkeit, die sich in der farblichen Aufteilung der einzelnen Kapitel zeigt. Auch Tabellen und Legenden sind farblich unterlegt – ein klarer Vorteil, der das Lesen vereinfacht. Was erwarten den Leser noch für Neuigkeiten?

Der Theorieteil beinhaltet mehr Hintergrundwissen und die Wirkweisen wurden ergänzt. Im praktischen Teil ist die spezifische Untersuchung der Fuß- und Handwurzelgelenke neu. Gefallen haben mir auch die „Kästchen“ zur Methode mit erläuternden und klinischen Hinweisen zum besseren Verständnis der Techniken. Etwas enttäuscht war ich über Kapitel 11 zur Forschung (S. 69), das nur einen Absatz lang ist. Das veranschaulicht aber vielleicht das oben beschriebene Dilemma innerhalb der Manuellen Therapie.

Die Überarbeitung des Buchs ist gelungen. Vor allem Physiotherapieschüler in der Ausbildung und Physiotherapeuten in der Zertifikatsweiterbildung „Manuelle Therapie“ sollten es als Standardwerk nutzen. Bei dem Preis braucht man auch nicht zu überlegen, denn es ist ein „Schnäppchen“!

Dr. Claus Beyerlein, Physiotherapeut und Diplom-Sportwissenschaftler aus Ulm