Sprache Stimme Gehör 2017; 41(03): 125-126
DOI: 10.1055/s-0043-110442
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Oropharyngeale Schluckstörungen

Oropharyngeal DysphagiaChristiane Hey, Simone Graf, Saskia Rohrbach-Volland
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 September 2017 (online)

Liebe Leserinnen und Leser,

kaum eine Funktionsstörung wirkt sich so drastisch auf das Leben eines Betroffenen aus wie eine oropharyngeale Schluckstörung. Essen und Trinken sind für uns selbstverständlich. Wir schlucken bis zu 2000-mal am Tag, und eine gute Tasse Café, ein gutes Glas Wein, ein gutes Essen bilden für uns häufig die Grundlage eines guten Gesprächs.