PiD - Psychotherapie im Dialog 2017; 18(03): 18-23
DOI: 10.1055/s-0043-111283
Standpunkte
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Dissoziation

Begriffsentwicklung und aktuelle Konzepte und FragenHarald Freyberger, Carsten Spitzer
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 September 2017 (online)

Das Dissoziationskonzept des 19. Jahrhunderts ist unter dem Einfluss des Konversionsmodells lange in Vergessenheit geraten, um dann durch die Traumaforschung eine Renaissance zu erleben. Diese Begriffsgeschichte erklärt auch die unterschiedlichen Definitionen im DSM- und ICD-System. Heute kann Dissoziation im Sinne nicht bewusster oder nicht integrierter mentaler Module als verändertes Bewusstsein mit Entfremdung von Selbst und Umwelt und als Abwehrmechanismus verstanden werden.