Z Sex-Forsch 2017; 30(03): 280-285
DOI: 10.1055/s-0043-117334
Aus dem Archiv
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Vor 150 Jahren begann der Emanzipationskampf der Homosexuellen

Für Prof. Dr. Martin Dannecker, den Nachfahren Karl Heinrich Ulrichsʼ, zum 75. Geburtstag in Dankbarkeit150 Years ago the Homosexuals’ Fight for Emancipation beganVolkmar Sigusch, a
  • aInstitut für Sexualwissenschaft, Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt/M., jetzt: Praxisklinik Vitalicum am Opernplatz
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 October 2017 (online)

Zusammenfassung

Der Autor erinnert gelegentlich des 75. Geburtstages von Martin Dannecker, einem Nachfahren von Karl Heinrich Ulrichs (1825–1895) im Kampf um die Emanzipation der Homosexuellen, daran, dass Ulrichs vor 150 Jahren diesen Kampf begonnen hat. Seine damals historisch einzigartige Tat war eine Rede, die er am 29. August 1867 auf dem Sechsten Deutschen Juristentag in München vor mehr als 500 deutschen Juristen gehalten hat. Sigusch bezeichnet Ulrichs als „historisch vorzeitigen Schwulen“ und erinnert daran, dass die Homosexuellen in unserer Kultur Steinigung, Zuchthaus, Folter und KZ ausgesetzt waren und immer noch in vielen Ländern um ihre Menschenrechte kämpfen müssen.

Abstract

Here, marking the occasion of the 75th birthday of Martin Dannecker, a successor to Karl Heinrich Ulrichs (1825–1895) in the fight for the emancipation of homosexuals, the author recalls that this fight began 150 years ago. His at that time historically unique act was a speech that he held on the 29th August 1867 at the Sixth German Lawyers’ Conference (Sechsten Deutschen Juristentag) in Munich in front of more than 500 German lawyers. Sigusch describes Ulrichs as an historically early gay person („historisch vorzeitigen Schwulen“) and recalls that homosexuals were exposed in our culture to being stoned, imprisoned and incarcerated in concentration camps, and must still fight for their human rights in many countries today.