ZKH 2017; 61(03): 164
DOI: 10.1055/s-0043-117596
Mitteilungen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kooperation zwischen dem Central Council for Research in Homoeopathy, India und dem Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

Further Information

Publication History

Publication Date:
26 September 2017 (online)

Anlässlich des Kongresses der Liga medicorum homoeopathica internationalis (LMHI) in Leipzig wurde am 15. Juni 2017 ein Memorandum of Understanding zwischen dem Central Council for Research in Homoeopathy, Ministry of Ayush, Government of the Republic of India (CCRH) und dem Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Anwesenheit eines diplomatischen Vertreters der Indischen Union unterzeichnet.

Zoom Image
Abb. 1 Unterzeichnung des Memorandum of Understanding. © IGM

Die Parteien erklären in dem Memorandum ihre Absicht, bei der Vorbereitung eines Museums für Alternativheilweisen (AYUSH = Ayurveda, Yoga and Naturopathy, Unani, Siddha and Homoeopathy) und bei der Archivierung von Schriftgut zur Geschichte der Homöopathie zu kooperieren. Darüber hinaus sind gemeinsame Konferenzen, Seminare und Workshops geplant.

www.igm-bosch.de