Fortschr Neurol Psychiatr 2018; 86(04): 233-241
DOI: 10.1055/s-0043-119797
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zum Zusammenhang zwischen Körperschema und sozio-emotionalem Verhalten bei umschriebenen Entwicklungsstörungen der Wahrnehmung und Motorik

Body schema, multisensory integration and developmental disorders
Annika Reinersmann
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum Abteilung für Neuropädiatrie
,
Thomas Lücke
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum Abteilung für Neuropädiatrie
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

02/15/2017

08/04/2017

Publication Date:
02 March 2018 (eFirst)

Zusammenfassung

Diese Übersichtsarbeit diskutiert mögliche Zusammenhänge zwischen der übergeordneten neuronalen Repräsentation des Körpers, dem „Körperschema“, und Störungen der sensorischen Wahrnehmung, motorischen Funktionen und sozio-emotionalen Entwicklung. Die Erforschung der neurophysiologischen Grundlagen und Funktionen des Körperschemas konzentrierte sich bisher vorwiegend auf das Erwachsenenalter. Es ist wenig bekannt darüber, wie sich bestimmte Körperschemafunktionen im Kindesalter entwickeln, wie räumliche Aspekte der taktilen Verarbeitung mit der Bewegungsplanung interagieren und in Wechselwirkung mit Meilensteinen der emotionalen und sozial-emotionalen Entwicklung stehen. In diesem Beitrag werden die existierenden Befunde zur Entwicklung des Körperschemas mit Fokus auf multisensorische Verarbeitungs- und Integrationsprozesse und Wechselwirkungen für Störungen der sozio-emotionalen Entwicklung diskutiert.

Abstract

Our body is both, the object experiencing the world and the subject of our self- experience. As an object, the body provides sensory information via the bodily surface, which is processed and integrated into a coherent representation of the body, the body schema. This representation is considered to form a crucial structure underlying bodily self-identification. The process of integrating multimodal information into a coherent body representation has received extensive research interest with the aim to further clarify its neuronal correlates and functioning in health and disease. However, little is known about the ontogenetic functioning of body schema or multisensory integration processing and their role in the development of socio-emotional in children. This narrative overview discusses implication of a dysfunctional body schematic functioning for socio-emotional competencies. A general introduction on body schematic processes is followed by a narrative review of current findings on the maturation of the body schema and multisensory integration. We finally outline implications for the self- and socio-emotional development in children and discuss possible implications for a role of disrupted body schema functions in developmental disorders.