ZKH 2017; 61(04): 184-190
DOI: 10.1055/s-0043-122105
Praxis
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Homöopathie in der stationären Psychiatrie

Ein Erfahrungsbericht aus dem Krankenhaus Angermünde, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie/-somatik und Suchtmedizin
Andrea Bitter
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Die Integration der Homöopathie in die stationäre psychiatrische Behandlung weist spezifische Herausforderungen auf, welche im stationären Setting, der homöopathischen Methodik und im Patienten begründet sein können. Wie die Einführung eines Homöopathie-Konzepts bei entsprechenden Voraussetzungen und Unterstützung von Seiten der ärztlichen Leitung und der Geschäftsführung erfolgreich verlaufen kann, wird in diesem Erfahrungsbericht rückblickend auf 6-jährige homöopathische Tätigkeit in der psychiatrischen Klinik in Angermünde gezeigt.

Summary

The integration of homeopathy in a psychiatric outpatient department shows specific challanges, which can be founded in clinical circumstances, in the homeopathic method and in the patient. How the integration of a homeopathic concept with presupposition and support of the medical conduct and the administration can be successful, is pointed out in this retrospective experience report of 6 years homeopathic work in the psychiatric clinic in Angermünde.