Dtsch med Wochenschr 2018; 143(01): 7
DOI: 10.1055/s-0043-123581
Ticker
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Mortalität nach Blutspenden von Müttern

Further Information

Publication History

Publication Date:
09 January 2018 (online)

Eine niederländische Studie, die die Folgen von fast 60 000 Bluttransfusionen auswertete, kommt zu dem Ergebnis, dass eine frühere Schwangerschaft der Blutspenderin das Mortalitätsrisiko der Empfänger erhöhen kann. Demnach sterben Männer deutlich öfter, wenn sie Blutzellen von Spenderinnen erhalten, die schon einmal schwanger waren, als wenn die Blutspender Frauen ohne frühere Schwangerschaft oder Männer waren. Handelt es sich bei den Empfängern der Blutspenden um Frauen, konnte kein solcher Effekt festgestellt werden. Der zugrundeliegende Mechanismus ist noch unbekannt. [uk]