Laryngorhinootologie 2006; 85(8): 593-603
DOI: 10.1055/s-2005-921065
CME-Fortbildung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Diagnostik und Therapie der Epistaxis

Diagnosis and Therapy of EpistaxisK.-W. Delank1
  • 1 HNO-Klinik Ludwigshafen
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
02. August 2006 (online)

Zusammenfassung

Die Epistaxis zählt zu den häufigsten Notfällen in der HNO-Heilkunde und tritt fachübergreifend in der Onkologie, der Unfallchirurgie und der Pädiatrie auf. Bereits in der Frühphase der HNO-Fachweiterbildung sollten diagnostische und therapeutische Basiskenntnisse erworben werden. Fachärztlich kann zwischen modernen Konzepten und klassischen Therapieverfahren gewählt werden, sodass eine möglichst sichere, komfortable und funktionell schonende Blutstillung gelingt. Selbst Erfahrene haben jedoch Schwierigkeiten, die Vor- und Nachteile der vielfältigen Therapieoptionen zu überschauen und für den individuellen Notfall parat zu haben. Neben einer kurzen Darstellung der Anatomie und der Pathophysiologie des Nasenblutens rekapituliert die vorliegende Arbeit bewährte Behandlungsregeln und schildert innovative Therapiemöglichkeiten. Ferner wird auf spezielle Situationen und Krankheitsbilder eingegangen.

Diagnosis and Therapy of Epistaxis

Epistaxis is one of the most frequent emergencies in Otorhinolaryngology and occurs in other disciplines, esp. in Oncology, Traumatology and Pediatrics as well. Even the young Otorhinolaryngologist should be basically informed about the diagnostic concepts and therapies available for nosebleeding patients. The specialist should be capable to choose between modern and traditional therapeutical options in order to realise a definitive closure of the bleeding source with maximal comfort for the patient and with preservation of functionally important structures. However, even for the specialized Rhinologist it can be difficult to overview the tremendous variety of the different therapies and diagnostical procedures. This article is a compressed review of both the traditional guidelines and the more innovative methods concerning epistaxis. Additionally it deals with the vascular anatomy of the nose and the pathophysiology of epistaxis.

Literatur

Prof. Dr. K.-W. Delank

HNO-Klinik

Klinikum Ludwigshafen · Bremserstraße 79 · 67063 Ludwigshafen

eMail: [email protected] de