Geburtshilfe Frauenheilkd 2006; 66(7): R147-R170
DOI: 10.1055/s-2006-924427
GebFra-Refresher

Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Gutartige und präinvasive Läsionen der Brust

Teil 2M. R. Bani1 , U. Krainick-Strobel2 , E. Wenkel3 , M. P. Lux1 , O. J. Ott4 , P. A. Fasching1 , R. Schulz-Wendtland3 , M. W. Beckmann1
  • 1Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen
  • 2Frauenklinik des Universitätsklinikums Tübingen
  • 3Radiologisches Institut des Universitätsklinikums Erlangen
  • 4Strahlenklinik des Universitätsklinikums Erlangen
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
08. August 2006 (online)

Einleitung

Unabhängig von den aktuellen Fortschritten bei der Therapie der Patientin mit Mammakarzinom erscheinen die folgenden Möglichkeiten weiterhin am erfolgversprechendsten für die Reduktion der Mortalität bei dieser Erkrankung:

die frühe Diagnose einer Brustgewebeveränderung bzw. die Prävention.

Bei Vorliegen einer präinvasiven Läsion, insbesondere DCIS, werden die Grundsätze der Behandlung der Patientin mit invasivem Mammakarzinom übernommen und sind einschließlich der multimodalen Therapien zu diskutieren.

Dr. med. Mayada R. Bani

Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen

Universitätsstraße 21 - 23

91054 Erlangen

eMail: [email protected]