Der Klinikarzt 2006; 35(6): XXIII
DOI: 10.1055/s-2006-948039
Pharma & Technik

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Schneller als das Herz

Further Information

Publication History

Publication Date:
05 July 2006 (online)

 

Immer schnellere Aufnahmen und eine immer bessere Bildqualität - in kaum einen Bereich der Medizin vollzieht sich der Fortschritt so rasant wie in der Computertomografie. Die neueste Errungenschaft der radiologischen Diagnostik ist das Dual-Source-Computertomografie-System (DSCT; Somatom Definition, Siemens AG, Medical Solutions, Erlangen) mit einer Rotationszeit von 0,33 Sekunden pro Umdrehung und einer temporalen Auflösung von 83 ms. Der Scanbereich beträgt 200 cm und der Gantrydurchmesser 78 cm, sodass auch große und adipöse Patienten gescannt werden können.

Mit zwei parallel rotierenden Röntgenstrahlern und Detektoren eröffnet sich ein breit gefächertes Indikationsspektrum: So lassen sich auch schnell oder unregelmäßig schlagende Herzen ohne Bewegungsartefakte aufnehmen - ohne wie bisher Betablocker verabreichen zu müssen - oder Koronarplaques bzw. das Gefäßsystem darstellen. Weitere interessante Anwendungsgebiete sind die Diagnostik akuter Brustkorb- oder Unterleibsschmerzen oder ein Verdacht auf Apoplexie.

    >