Geburtshilfe Frauenheilkd 2006; 66 - PO_G_01_04
DOI: 10.1055/s-2006-952422

Einfluss des Stillens in der späten Neonatalperiode auf die kognitive und psychomotorische Entwicklung von Kindern diabetischer Mütter

E Rodekamp 1, T Harder 1, R Kohlhoff 2, JW Dudenhausen 1, A Plagemann 1
  • 1AG 'Experimentelle Geburtsmedizin', Klinik für Geburtsmedizin, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin
  • 2Frauenklinik Berlin-Kaulsdorf, Berlin

Frühere Studien unserer Arbeitsgruppe zeigten, dass die Aufnahme von Milch diabetischer Mütter (diabetic breast milk, DBM) in der 1. Lebenswoche (LW) einen negativen Einfluss auf die Körpergewichts- und kognitive Entwicklung bei Kindern diabetischer Mütter (offspring of diabetic mothers, ODM) haben könnte (1,2). Die DBM-Aufnahme während der 2.–4. LW hatte jedoch auf das spätere Übergewichtsrisiko keinen unabhängigen Einfluss (3). Es stellte sich nun die Frage, ob Stillen in der 2.–4. LW einen unabhängigen Einfluss auf die kognitive und psychomotorische Entwicklung bei ODM hat.

Wir analysierten bei 242 ODM aus der Kaulsdorfer Kohortenstudie (KCS) den Zusammenhang zwischen der Art der Ernährung während der 2.–4. LW und dem Alter bei Erreichen von Meilensteinen (Denver Entwicklungsskala) mittels Kruskal-Wallis Test und Cox Modell.

Es war kein signifikanter Einfluss des Stillens auf die Entwicklung psychomotorischer Parameter erkennbar. Die DBM-Aufnahme während der 2.–4. LW verzögerte jedoch den Sprechbeginn (nicht gestillt: Median 44 Wochen, range 31–72; teilgestillt: 48, 24–100; vollgestillt: 52, 28–84; p=0,037) und halbierte die Wahrscheinlichkeit, diesen Meilenstein zum Bezugszeitpunkt zu erreichen (nicht gestillt: HR (hazard ratio): 1,0 (Referenz); gestillt: HR: 0,53, 95%Konfidenzintervall (95%CI): 0,31–0,91). Nach Adjustierung auf das in der 1. LW aufgenommene DBM-Volumen schwächte sich die HR ab und war nicht mehr signifikant. Im volladjustierten Modell war ein Einfluss der spätneonatalen DBM-Aufnahme zwar nicht signifikant, die HR aber weiterhin halbiert (HR: 0,52; 95%CI: 0,23–1,17).

Damit könnte auch eine spätneonatale DBM-Aufnahme einen negativen Einfluss auf die Sprachentwicklung, einen wichtigen Indikator der kognitiven Entwicklung, bei ODM haben. Weitere Studien zur Klärung kurz- und langfristiger Folgen einer neonatalen DBM-Ernährung für die Entwicklung von ODM, sind dringend erforderlich.