Zeitschrift für Palliativmedizin 2006; 7(4): 130
DOI: 10.1055/s-2006-958834
Forum

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Preisverleihung - Förderpreis Palliativmedizin 2006

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
06. März 2007 (online)

 

Auf dem diesjährigen Kongress in Hamburg wurde der Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin Frau Dr. Katri-Elina Clemens und Herrn Prof. Eberhard Klaschik für deren Untersuchung über "Symptomatische Therapie der Dyspnoe mit starken Opioiden und deren Einfluss auf die Ventilation" verliehen. Ziele der Untersuchung waren der Nachweis der Effektivität der Therapie der Dyspnoe mit Opioiden und inwiefern diese Einfluss auf die Ventilation hatten. Neben der subjektiven Einschätzung des Schweregrades der Dyspnoe wurden nach Opioidapplikation transkutan der Kohlendioxid-Partialdrucks (tcPCO2), die periphere Sauerstoffsättigung (SpO2) und die Pulsfrequenz (PF) bestimmt. Die Studie wurde von der Förderpreis-Jury als die beste unter den eingereichten Arbeiten bewertet. Der Förderpreis der Deutschen Gesellschaft wird jährlich verliehen und ist mit 5000 Euro dotiert. Stifter des Preises ist die Firma Mundipharma GmbH. Die Auswahl der Preisträger wird von einem Fachgremium vorgenommen. Das Einreichungsverfahren ist unter www.dgpalliativmedizin.de einzusehen.

DGP