Fortschr Röntgenstr 2008; 180(10): 922-924
DOI: 10.1055/s-2008-1027684
Der interessante Fall

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Das rupturierte Viszeralarterienaneurysma als symptomatische Erstmanifestation einer Panarteriitis nodosa

J. P. Kühn, K. Hegenscheid, R. Puls
Further Information

Publication History

eingereicht: 28.5.2008

angenommen: 10.7.2008

Publication Date:
11 September 2008 (eFirst)

Einführung

Im vorliegenden Fall wird über die Notfalltherapie eines blutenden Aneurysmas aus der Arteria pancreatica dorsalis als Erstmanifestation einer systemischen Vaskulitis (Panarteriitis nodosa) berichtet. Die isolierte viszerale Ausprägung der Erkrankung, bei zusätzlich bestehenden multiplen intrahepatischen Aneurysmen, stellt eine außergewöhnliche Erscheinungsform dar. Die Panarteriitis nodosa ist eine seltene Immunerkrankung mit Befall der kleinen und mittelgroßen arteriellen Gefäße. Aufgrund der unspezifischen Symptomatik wird die Erkrankung oft verkannt und falsch oder zu spät therapiert. Anhand des Fallberichts werden weiterführend die therapeutischen Strategien in der Behandlung multipler Aneurysmen der Viszeralarterien diskutiert.

Dr. Jens Peter Kühn

Institut für diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität

Sauerbruch-Straße 1

17489 Greifswald

Phone: ++ 49/38 34/86 69 60

Fax: ++ 49/38 34/86 69 48

Email: kuehn@uni-greifswald.de