Geburtshilfe Frauenheilkd 1989; 49(6): 592-594
DOI: 10.1055/s-2008-1035845
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Tripel-EUG nach In-vitro-Fertilisation und Embryotransfer

Triple Ectopic Pregnancy after In Vitro Fertilization and Embryo TransferW. Würfel, G. Krüsmann, M. Rothenaicher, P. Hirsch, W. Krüsmann sen
  • Frauenklinik Dr. Krüsmann, München
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Es wird berichtet über eine EUG, bei der es nach IVF/ET zu einer eklopen Nidation von drei der vier transferierten Embryonen in den beiden, irreparabel geschädigten Tuben gekommen war. Die ektope Nidation in beiden Tuben ist in erster Linie als Hinweis auf die Bedeutung uterotubarer Transportmechanismen in der periovulatorischen Phase zu verstehen, weshalb es unwahrscheinlich ist, daß eine EUG nach intrakavitärem Embryotransfer auch bei technisch einwandfreier Durchführung - völlig zu vermeiden ist.

In Anbetracht mehrerer frustraner IVF-Behandlungsversuche ist die gleichzeitige Nidation von drei der vier transferierten Embryonen als hoch anzusehen und muß als Unterstützung der These interpretiert werden, daß dem Tubenmilieu ein begünstigender Einfluß auf die Entwicklung humaner Präimplantationsembryonen zukommt.

Abstract

The article reports on an ectopic pregnancy after IVF/ET that was characterized by the simultaneous nidation of three of the four transferred pre-implantation embryos in both (heavily damaged) Fallopian tubes. The ectopic nidation not only in one of the Fallopian tubes must be seen as a pointer to the importance of active mechanisms of transport from the cavum into the Fallopian tubes. Therefore it is unlikely that ectopic pregnancies after IVF/ET-even if the technique is satisfactory - can be avoided completely. In view of the fact that several IVF treatments were performed in vain, the nidation of three of the four transferred embryos must be interpreted as supporting the theory that the conditions in the Fallopian tubes are more favourable for the developement of the human pre-implantation embryos.