Aktuelle Urol 1995; 26(6): 410-416
DOI: 10.1055/s-2008-1057833
Aus der Grundlagenforschung

© Georg Thieme Verlag, Stuttgart · New York

Einfluß verschiedener Phosphodiesterase-Inhibitoren auf den Tonus des porcinen Detrusors in vitro

The Influence of Various Phosphodiesterase Inhibitors on the Porcine Detrusor Tone in VitroM. C. Truβ1 , S. Ückert1 , Ch. G. Stief1 , M. Kuczyk1 , P. Schulz-Knappe2 , W.-G. Forssmann2 , U. Jonas1
  • 1Urologische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover (Direktor: Prof. Dr. med. U. Jonas)
  • 2Niedersächsisches Institut für Peptid-Forschung, Hannover (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. W.-G. Forssmann)
Gefördert durch DFG Tru 343/1-2 und Sti 96/2-4
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Eingereicht: 11/94

Angenommen: 2/95

Publikationsdatum:
19. März 2008 (online)

Zusammenfassung

Der Einfluß verschiedener Isoenzym-spezifischer Phosphodiesterase (PDE) Inhibitoren auf Carbachol-induzierte Detrusorkontraktionen wurde beim Schwein in vitro untersucht sowie eine Isoenzymauftrennung aus Gewebehomogenat durchgeführt. Milrinon (PDE III-Inhibitor), Rolipram (PDE IV-Inhibitor) und Zaprinast (PDE V-Inhibitor) hatten nur geringe relaxierende Wirkungen bei der maximalen Konzentration (<20 %), während Papaverin (nicht-selektiver PDE-Inhibitor) und Vinpocetin (PDE I-Inhibitor) signifikant stärker wirskam waren (73 ± 4,3 % und 53 ± 7,9 %). Im 42000 g Überstand des Gewebehomogenates wurden sämtliche bekannte PDE Isoenzymfamilien mit Ausnahme der PDE III gefunden. Die Organbaduntersuchungen zeigen, daß der Kalzium/Calmodulin-stimulierten PDE I möglicherweise eine besondere Bedeutung bei der Tonusregulation des unteren Harntraktes beim Schwein zukommt. Das isoenzym-spezifische Modulation von intrazellulären Schlüsselenzymen ist ein neuer Ansatz zur Detrusortonusregulation.

Abstract

The influence of various isoenzyme-specific phosphodiesterase (PDE) inhibitors on carbachol-induced porcine detrusor contractions were investigated in vitro and an isoenzyme separation from tissue homogenate performed. Milrinone (PDE III inhibitor), rolipram (PDE IV inhibitor) and zaprinast (PDE V inhibitor) had only minor relaxing effects (<20 %) at maximum concentrations while papaverine (nonselective PDE inhibitor) and vinpocetine (PDE I inhibitor) were significantly more potent (73 ± 4.3 % and 53 ± 7.9 %). All known PDE isoenzyme families except PDE III were detected in the 42,000 g supernatant of the detrusor homogenate. Calcium/calmodulin-stimulated PDE I may be of functional importance in the regulation of the lower urinary tract in the pig. The isoenzyme-selective modulation of intracellular key enzymes is a novel approach in the regulation of detrusor tone.

    >