Eur J Pediatr Surg 1985; 40(6): 374-376
DOI: 10.1055/s-2008-1059754
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Bone Grafting an Ulna Defect with a Free Autologous Rib Transplant

Überbrücken eines Ulnadefektes mit einem freien autologen RippentransplantatD.  Träger , P.  Rode1 , R.  Tekin2
  • 1Children's Department of Orthopaedic Surgery, Orthopaedic Clinic Kassel, Kassel, West-Germany
  • 2Children's Hospital Park Schoenfeld, Department of Surgery, Kassel, West-Germany
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
25. März 2008 (online)

Abstract

This is a report on findings of an ulna defect in a small girl, due to a haematogenous infection in her right arm, which was successfully treated and healed with a bone graft using a portion of the 6th rib. The last x-ray examination, three years after the operation, showed a definite consolidation of the rib ulna transplantation and clinically good mobility of the elbow joint and underarm.

Zusammenfassung

Es wird über die Überbrückung eines Ulnadefektes mit einem freien autologen Rippentransplantat berichtet.
Die letzte Nachuntersuchung 3 Jahre nach der Operation zeigte röntgenologisch eine vollständige Konsolidierung zwischen Knochentransplantat und Transplantatbett.
Klinisch waren eine gute Beweglichkeit im Ellenbogengelenk und bei den Umwendbewegungen des Unterarmes festzustellen.