Eur J Pediatr Surg 1981; 33(5): 18-24
DOI: 10.1055/s-2008-1063099
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Behandlung des Hydrozephalus mit Cordis-Hakim-Ventilen

Treatment of Hydrocephalus with Cordis-Hakim ValveW.  Schubert , C.  Prater , D.  Roesner
  • Aus der Abteilung für Kinderchirurgie (Leiter: Prof. Dr. sc. med. w. Schubert) der Chirurgischen Klinik (Direktor: MR Prof. Dr. sc. med. G. Lauschke) der Medizinischen Akademie ,,Carl Gustav Carus", Dresden
Further Information

Publication History

Publication Date:
25 March 2008 (online)

Abstract

The management of hydrocephalus in children is discussed. 19 children are reported for revision surgery, physical and mental development and changes in skull circumference are described. The Cordis-Hakim valves were tested in relation to pressure, flow rate, protein concentration in C.S.F. These tests have shown that the Cordis-Hakirn valve is very satisfactory.

Zusammenfassung

Berichtet wird über die Versorgung des kindlichen Hydrozephalus mit Cordis-Hakim-Ventilen. Im Modellversuch wird eine Testung des Ventils vorgenommen. Neben der Bestimmung der Öffnungsdrucke werden die Durchlaufmengen in Abhängigkeit von vorgegebenen Druckwerten bzw. von bestimmten Eiweißkonzentrationen untersucht. Dabei erweist sich, daß das Cordis-Hakim- Ventil durch sein Funktionsprinzip gut eichbar ist. Unter Belastung mit eiweißhaltiger Flüssigkeit zeigt sich eine Durchflußabnahme durch Ventilverklebung. Anhand von Nachuntersuchungsergebnissen an 19 mit Cordis-Hakim-Ventilen versorgten Kindern werden Revisionsursachen, körperliche und geistige Entwicklung sowie Kopfumfangsänderungen beschrieben.