B & G 2008; 24: S41-S43
DOI: 10.1055/s-2008-1076928
B & G SUPPLEMENT

© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

DAK-Präventionsprogramme – Handlungskompetenz und Selbstverantwortung im Mittelpunkt

U. Dresel1 , S. Winterstein1
  • 1 DAK Zentrale, Team Prävention
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 September 2008 (online)

Noch vor 100 Jahren mussten die Menschen jeden Tag ca. 17 km zur Arbeit, zur Schule und im Alltag zu Fuß gehen. Als Folge der technischen Industrialisierung wurden die zu Fuß zurückgelegten Wege immer kürzer, die Bewegung immer weniger. Heute gehen wir durchschnittlich 750 m. In Großstädten häufig noch weniger. Kein Wunder, dass die Gesundheit darunter leidet. Die Antwort sind Kampagnen wie „3 000 Schritte”, „Deutschland bewegt sich”. Die Bewegungsangebote sind vielfältig, jedoch nutzen nur 20 % der Bevölkerung das Angebot oder sind regelmäßig aktiv.

Die Folge sind steigende Kosten im Gesundheitswesen, v. a. für Muskel-Skelett-Erkrankungen. 21,9 % aller Arbeitsunfähigkeitstage der DAK-Mitglieder wurden 2007 durch Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems verursacht. Es sind also Strategien gefragt, Bewegung und Sport attraktiv zu machen und dauerhaft in den Alltag zu integrieren. Das Motiv Spaß und Freunde scheint nur bei wenigen zu greifen, sonst würden die Hunderttausende von Angeboten von Sportvereinen und Fitness-Studios in Deutschland besser genutzt. Der Zugang geht daher mehr über Einsicht und Vermittlung von Handlungskompetenz.

Literatur

  • 1 Allmer H et al.. Prozessmodell zur Entwicklung von Handlungskompetenz. 2006

1 Gemeinsame und einheitliche Handlungsfelder und Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung von § 20 Abs. 1 und 2 SGB V vom 21.06.2000 in der Fassung vom 10.02.2006.

2 Weitere Informationen zu allen Programmen unter: www.dak.de/content/dakleistungen/angebote.html

3 European guidelines for prevention in low back pain. (www.beackapaineurope.org).

Korrespondenzadresse

U. Dresel

Diplom-Sportlehrer · DAK Zentrale · Team Prävention

Nagelsweg 27–31

20097 Hamburg

Phone: 0 40 / 23 96 23 34

Fax: 0 40 / 23 96 43 34

Email: uwe.dresel@dak.de

URL: http://www.dak.de

Korrespondenzadresse

Sabine Winterstein

Betriebliche Gesundheitsförderung · DAK Zentrale · Team Prävention