Psychother Psychosom Med Psychol 2019; 69(05): 197-202
DOI: 10.1055/a-0572-7000
Aktuelle psychosomatische und psychotherapeutische Behandlungsansätze
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die psychotherapeutische Abendklinik: Konzept und erste Ergebnisse

The Psychotherapeutic Evening Clinic: Concept and First Results
Ulrike Dinger
1   Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Miriam Komo-Lang
1   Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Henning Schauenburg
1   Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Wolfgang Herzog
1   Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Christoph Nikendei
1   Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Universitätsklinikum Heidelberg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 23 November 2017

akzeptiert   10 January 2018

Publication Date:
30 May 2018 (online)

Zusammenfassung

Dieser Beitrag berichtet über die neue Versorgungsform der psychotherapeutischen Abendklinik am Universitätsklinikum Heidelberg. Die Behandlungsintensität der Abendklinik ist zwischen den intensiven ganztägigen Programmen im Krankenhaus und der ambulanten Richtlinientherapie angesiedelt. Patienten kommen an 3 Abenden pro Woche für jeweils 3 Stunden und erhalten in dieser Zeit eine intensive Gruppenpsychotherapie, die durch Einzelpsychotherapie, Achtsamkeitsübungen und psychotherapeutische Visiten ergänzt wird. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen Setting sind positiv, eine besondere Stärke ist die Alltagsnähe und die Nutzung vorhandener Ressourcen. Therapeutische Herausforderungen bestehen in der Gefahr der Überforderung ohnehin belasteter Patienten. Auf struktureller Ebene steht eine Sicherung der Finanzierung des neuen Versorgungssystems aus.

Abstract

This article reports about a new treatment setting, the Psychotherapeutic Evening Clinic at the University Hospital Heidelberg. The treatment intensity is ranked between intensive, full-day inpatient and day-clinic programs in hospitals and less frequent outpatient psychotherapy according to the Germany Psychotherapy Guideline. Patients attend the Evening Clinic on 3 evenings per week for 3 hours each. During this time, they receive group therapy, individual therapy, mindfulness exercises and psychotherapeutic ward rounds. The first experiences with the new setting are positive, a specific advantage is the possibility to include daily hassles and everyday stressors as well as patients’ strengths and resources into the treatment. Therapeutic challenges are the potential of overburdening patients with an already high impairment. On the structural and political level it will be important to ensure funding for the new treatment setting.