Dtsch med Wochenschr 2018; 143(10): 695-696
DOI: 10.1055/a-0576-1375
Aktuell publiziert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Labordiagnose MGUS: Langzeitmarker für Blutkrebs?

Further Information

Publication History

Publication Date:
04 May 2018 (online)

Eine monoklonale Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS) ist relativ häufig. Laut früherer Studien kommt sie bei 3 bis 5 % der Menschen zwischen 50 und 70 Jahren vor. Eine amerikanische Arbeitsgruppe hat nun untersucht, wie oft sich daraus hämatologische Erkrankungen entwickeln. Mit dem Ergebnis, dass MGUS eine gesicherte Präkanzerose für lymphoproliferative Erkrankungen wie multiples Myelom oder Morbus Waldenström ist.