Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2018; 13(04): 16-21
DOI: 10.1055/a-0617-6866
Praxis
Grundlagen
© Karl F. Haug Verlag in Georg Thieme Verlag KG

Humoralpathologie: Grundlage für Prävention und Therapie

Iris Eisenmann-Tappe

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 July 2018 (online)

Summary

Die Klöster Europas sammelten und bewahrten Wissen von der Antike bis ins Mittelalter und prägten so entscheidend das Verständnis von Gesundheit, Prävention und Therapie. Die antike Säfte- und Temperamentenlehre ging ebenso in die mittelalterliche Medizin ein wie das Gegensatz- und Ähnlichkeitsprinzip, jeweils mit den Säulen Prävention und Pflanzenheilkunde. Hippokrates, Galen und Anthimus zählten zu den Wegbereitern der europäischen Heilkunde, wichtige Impulse gaben auch die arabischen Ärzte Avicenna und Ibn Butlan.