Psychother Psychosom Med Psychol 2019; 69(03/04): 129-135
DOI: 10.1055/a-0620-0002
Diagnostische Verfahren
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Überprüfung der deutschen Kurzversion der „New Sexual Satisfaction Scale“ (NSSS-SD) in einer repräsentativen Stichprobe

Evaluation of the German Short Version of the “New Sexual Satisfaction Scale” (NSSS-SD) in a Representative Sample
Madita Hoy
1   Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Jena
,
Bernhard Strauß
1   Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Jena
,
Christoph Kröger
2   Institut für Psychologie, Universität Hildesheim
,
Katja Brenk-Franz
1   Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Jena
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 20 October 2017

akzeptiert 05 April 2018

Publication Date:
22 June 2018 (online)

Zusammenfassung

Die New Sexual Satisfaction Scale (NSSS) ist ein international etablierter Fragebogen zur Erfassung der sexuellen Zufriedenheit mit ursprünglich 2 Subskalen (selbstfokussierte bzw. partner-/aktivitätenfokussierte sexuelle Zufriedenheit). Ziel der vorliegenden Studie war es, die deutsche Kurzversion des Fragebogens (NSSS-SD) im Rahmen einer Repräsentativerhebung in Deutschland (N=2524) zu überprüfen. Zusätzlich wurden Zusammenhänge zwischen sexueller Zufriedenheit und soziodemografischen Faktoren (Alter, Geschlecht, Bildungsstand) sowie Aspekten der Partnerschaft und Sexualität (Beziehungszufriedenheit, Koitusfrequenz, Anzahl der Sexualpartner) untersucht. Die interne Konsistenz der NSSS-SD lag bei 0,96. Die 2-dimensionale Struktur der Langversion konnte für die Kurzversion nicht bestätigt werden. Es konnte ein Faktor extrahiert werden, welcher 68,94% der Varianz aufklärt. Varianzanalysen ergaben signifikante Unterschiede in der sexuellen Zufriedenheit bezüglich Alter, Bildungsstand, Beziehungszufriedenheit und Koitusfrequenz, nicht aber bezogen auf Geschlecht oder Anzahl der Sexualpartner. Die NSSS-SD ermöglicht die Messung der sexuellen Zufriedenheit für sexuell aktive Personen. Für sexuell inaktive Personen sollte eine Änderung der Instruktion in Betracht gezogen oder eine visuelle Analogskala angeboten werden.

Abstract

The New Sexual Satisfaction Scale (NSSS) is an internationally established questionnaire for assessing sexual satisfaction. It is based on 2 subscales (ego-centered and partner- and sexual activity-centered sexual satisfaction). The aim of the study was to evaluate the German short version of the questionnaire (NSSS-SD) in a representative sample (N=2524). In addition, relationships between sexual satisfaction and sociodemographic factors (age, sex, education) and characteristics of partnership and sexuality (relationship satisfaction, coitus frequency, number of sexual partners) were examined. The internal consistency of the NSSS-SD was excellent (Cronbach’s Alpha = 0.96). The 2-dimensional structure of the long version could not be confirmed for the short version. One factor could be extracted, which explains 68.94% of the variance. An analysis of variance (ANOVA) revealed statistically significant differences in sexual satisfaction with respect to age, education, relationship satisfaction and coitus frequency. Sex and number of sexual partners did not influence sexual satisfaction. The NSSS-SD is a reliable questionnaire of sexual satisfaction for sexually active individuals. For sexually inactive individuals, a change of the instruction or a visual analogue scale might be useful.

Anhang