Z Gastroenterol 2018; 56(06): 694
DOI: 10.1055/a-0626-9453
Mitteilungen der DGVS
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

5. DGVS-Seminar Gastroenterologische Infektionen

Further Information

Publication History

Publication Date:
11 June 2018 (online)

Infektiöse Erkrankungen sind integraler Bestandteil der Gastroenterologie, werden jedoch in der Fort- und Weiterbildung häufig vernachlässigt. Dieser Bereich unseres Fachgebiets erfährt jedoch eine zunehmende Bedeutung beispielsweise durch die weitreichenden Veränderungen der Resistenzlagen verschiedenster Erreger infolge des häufig ungezielten Einsatzes unterschiedlicher Antibiotika einerseits und der zunehmenden Herausforderung einer alternden Bevölkerung mit steigender Komorbidität und der besonderen Herausforderung der Migration verschiedener Bevölkerungsgruppen andererseits. Weiterhin stellen die komplexen Interventionen der Hochleistungsmedizin mit ihren spezifischen Risiken besondere Anforderungen an ein rationelles Management bzw. die Prävention infektiöser Komplikationen.

In diesem Seminar werden zunächst die Grundlagen der allgemeinen Infektiologie vermittelt. Daran anschließend vermitteln verschiedene Referenten die besonderen Erfordernisse des Managements infektiöser Durchfallerkrankungen; zudem wird ein Schwerpunkt auf das interdisziplinäre Management abdomineller Infektionen gelegt. Am folgenden Tag schließen sich im Sinne einer weiteren Intensivierung mehrere Vorträge zu speziellen infektiologischen Problemen unseres Fachgebiets an, einschließlich der besonderen Aspekte immunsupprimierter Patienten. Wie gewohnt ergänzen Falldiskussionen das Programm.

Termin und Ort
01.–03. November 2018, Hotel Krämerbrücke, Erfurt

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Matthias Ebert, Mannheim
Prof. Dr. med. Ansgar Lohse, Hamburg
Prof. Dr. med. Andreas Stallmach, Jena

Teilnahmegebühr
600,00 € (inkl. 19 % MwSt.)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 40 Personen.

Kontakt
DGVS Geschäftsstelle
Tel.: 030/31 98 31 50 011
Email: [email protected]

Anmeldung und weitere Informationen
www.dgvs.de