Fortschr Röntgenstr 2019; 191(02): 107-108
DOI: 10.1055/a-0656-4075
Brennpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

COPD: CT ermöglicht Einschätzung der Pathophysiologie

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 January 2019 (online)

Bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) spielen 2 pathophysiologische Mechanismen eine Rolle: Die emphysematische Destruktion des Lungenparenchyms sowie die funktionelle Erkrankung der kleinen Atemwege. Die meisten Betroffenen zeigen beide Komponenten in variabler Ausprägung. Angesichts der unterschiedlichen klinischen Behandlungsansätze stellt sich die Frage, wie gut sich beide Pathologien computertomografisch differenzieren lassen.