Z Sex-Forsch 2018; 31(03): 215-217
DOI: 10.1055/a-0663-3834
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sex-Survey-Forschung in Deutschland

Peer Briken
a  Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
,
Silja Matthiessen
a  Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 September 2018 (online)

70 Jahre nach [Alfred C. Kinseys „Sexual Behavior in the Human Male“ (1948)] und seinem skandalumwitterten zweiten Band [„Sexual Behavior in the Human Female“ (1953)] liegen keine umfassenden repräsentativen Daten zum sexuellen Verhalten von Männern und Frauen in Deutschland vor. Das vorliegende Schwerpunkheft stellt nun erste Ergebnisse einer Pilotstudie für einen repräsentativen Sex-Survey in Deutschland zusammen. Die Pilotstudie wurde 2017 durchgeführt, mit den Vorbereitungen wurde allerdings schon 2015 begonnen. Zunächst erfolgten eine umfassende Recherche der Erhebungsinstrumente und Studiendesigns vergleichbarer Sex-Surveys in anderen europäischen Ländern sowie umfangreiche Vorarbeiten zur Entwicklung eines Indikatorensatzes und Fragebogens für eine Studie zur Sexualität Erwachsener in Deutschland. Anders als in vielen anderen Ländern Europas und der westlichen Welt liegen auch Indikatoren zur „Sexuellen Gesundheit“ für Deutschland im engeren Sinne bislang nicht vor.