OP-JOURNAL 2019; 35(01): 38-43
DOI: 10.1055/a-0723-9470
Fachwissen
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Klassische Implantate, die man kennen sollte: der Plattenspanner

Classic Implants One Should Know: The Plate Clamp
Nadine Diwersi
,
Frank J. P. Beeres
,
Reto Babst
,
Björn-Chritian Link
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 December 2018 (online)

Zusammenfassung

Der Plattenspanner gehört seit 1938 zu den ursprünglichsten Instrumenten der Osteosynthesetechnik. Mit ihm können interfragmentäre Kompression, oder auch Distraktion erreicht werden. Ebenso kann er in der Behandlung von Pseudarthrosen eingesetzt werden.

Ziel der operativen Frakturversorgung ist die Wiederherstellung der Funktionalität durch möglichst genaue Rekonstruktion der Anatomie und Ermöglichung einer frühfunktionalen Mobilität. Um dies zu bewirken, ist die Kenntnis der Grundprinzipien der Frakturversorgung unabdingbar. Ist das gewünschte Resultat nicht mit den üblichen Hilfsmitteln erreichbar, kann das Wissen um alternativ einzusetzende Instrumente und Implantate von Vorteil sein. Ein solches Instrument ist der Plattenspanner, ein zwar in die Jahre gekommenes, jedoch hilfreiches Instrument für die Applikation von kontrollierter Kompression und Distraktion in der Frakturversorgung oder bei Osteotomien. Auf ihn soll im Folgenden näher eingegangen werden.

Abstract

Invented in 1938, the plate clamp is one of the most original instruments in the field of osteosynthesis. It can be used for interfragmentary compression or distraction. It is also a helpful tool in the treatment of pseudarthrosis.