B & G 2018; 34(06): 274-282
DOI: 10.1055/a-0739-9889
Wissenschaft
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Akteure der Bewegungsförderung in Deutschland: eine Fragebogenstudie

Actors of physical activity promotion in Germany: A questionnaire study
Stefan Peters
1  Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e. V. (DVGS)
,
Hagen Wäsche
2  Institut für Sport und Sportwissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
,
Gerhard Huber
3  Institut für Sport und Sportwissenschaft, Universität Heidelberg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingegangen: 07 September 2018

Angenommen: 07 September 2018

Publication Date:
26 November 2018 (online)

Zusammenfassung

Hintergrund Um dem Bewegungsmangel in Deutschland entgegenzuwirken, sind Maßnahmen der Bewegungsförderung notwendig. Mit der zurückliegenden Erstellung der Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung wurde hierzu eine potenzielle Voraussetzung für gemeinsame Ziele von Akteuren der Bewegungsförderung geschaffen. Zukünftig besteht die Aufgabe, diese Empfehlungen sektorenübergreifend in Deutschland zu disseminieren. Eine verstärkte Kenntnis über Akteure der Bewegungsförderung ist hierfür wichtig. Im Projekt SAMBA wurde eine explorative Fragebogenuntersuchung durchgeführt um zusätzliche Informationen zu den Akteuren zu gewinnen. Ziel der Befragung war die Ermittlung bestimmter Charakteristika von Akteuren, wie z. B. des Stellenwerts von Bewegungsförderung bzw. von Barrieren und Förderfaktoren.

Methode Es erfolgte eine onlinebasierte Fragebogenstudie. Aktuelle und potenzielle Akteure wurden über verschiedene relevante Quellen identifiziert und erhielten einen offenen Link zur Teilnahme an der Befragung. In die Auswertung wurden die Daten von 92 Befragungsteilnehmern einbezogen. Die Auswertung erfolgte mittels deskriptiver Analyse.

Ergebnisse Die meisten Befragten beschreiben einen sehr hohen bzw. hohen Stellenwert von Bewegungsförderung in ihrer Organisation aktuell wie zukünftig. Als Zielgruppen ihrer Maßnahmen zur Bewegungsförderung geben die Befragten das gesamte Spektrum von Kindern und Jugendlichen über Erwachsene, ältere Menschen, Menschen mit chronischer Erkrankung und die Gesamtbevölkerung an. Barrieren gegenüber Maßnahmen zur Bewegungsförderung liegen vornehmlich auf der Ebene von Ressourcen, während bei Förderfaktoren mehrere Aspekte gleichberechtigt nebeneinanderstehen, wobei die hohe Relevanz von Bewegungsförderung heraussticht.

Diskussion Dem hohen Stellenwert von Bewegungsförderung steht auch eine Vielzahl an Barrieren gegenüber, allerdings leiten sich aus den Förderfaktoren auch Möglichkeiten zur Einflussnahme ab. Als Zukunftsaufgaben sind mit Blick auf die Befragungsergebnisse Kommunikation, Kooperation und Wissenstausch angezeigt. Als erster Kanal für einen umfangreichen Wissensaustausch könnte eine entsprechende Webseite erstellt werden.

Summary

Background To tackle physical inactivity in Germany, interventions of physical activity promotion are necessary. With the recent development of National Recommendations for Physical Activity and Physical Activity Promotion, a potential prerequisite for common goals of actors in the field of physical activity promotion has been created. The task for the future is to disseminate those recommendations across sectors in Germany. Thus, improved knowledge with regard to the actors in the field of physical activity promotion is important. In the SAMBA project, an explorative questionnaire study was conducted to gain additional information about the actors. It was the goal of this survey to detect certain characteristics of actors such as the importance of physical activity promotion as well as barriers and facilitators.

Method An online-based survey was conducted. Current and potential actors were identified via various sources and were provided with an open link for the participation in the survey. Data of 92 survey participants were included in the evaluation which was carried out with descriptive analysis.

Results Most of the participants indicate a very high or high importance of physical activity promotion within their organization both currently and prospectively. As target groups of their interventions regarding physical activity promotion, they name the whole range of groups: children and adolescents, adults, older adults, persons with a chronic disease and the entire population. Barriers concerning physical activity promotion exist mainly with regard to resources. As facilitators, multiple aspects seemed to be of equal importance even though the high relevance of physical activity promotion stands out.

Discussion On the one hand, physical promotion is of high importance, on the other there is a multitude of barriers. However, the identified facilitators provide opportunities for targeted influencing. With regard to the survey results, communication, cooperation and knowledge exchange can be considered future tasks. As a first means to support a comprehensive knowledge exchange, a targeted website could be set up.