Dtsch med Wochenschr 2019; 144(04): 229
DOI: 10.1055/a-0754-8610
Ticker
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neuer Histaminblocker gegen Neurodermitis

Further Information

Publication History

Publication Date:
13 February 2019 (online)

Die Blockade eines Histaminrezeptors wirkt sich günstig auf die Symptome bei mäßig-schwerer bis schwerer Neurodermitis aus – so das Ergebnis einer randomisierten Doppelblind-Studie mit 98 erwachsenen Patienten. Der neu entwickelte selektive Histamin-4-Rezeptorantagonist ZPL-3893 787 (30 mg 1-mal tgl. oral) führte im Vergleich zu Placebo zu einer signifikant stärkeren Reduktion verschiedener Neurodermitis-Scores: Die Haut zeigte weniger Rötung, weniger Bläschen und Kratzspuren. Die Linderung des Juckreizes im Vergleich zu Placebo erreichte jedoch keine Signifikanz. Der Rezeptorblocker erwies sich als gut verträglich. [sm]