Laryngo-Rhino-Otol 2019; 98(01): 41-43
DOI: 10.1055/a-0756-9714
Der interessante Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sturz bei der Gartenarbeit mit asymptomatischer penetrierender Halsverletzung

Fall by gardening with asymptomatic penetrating neck injury
Jamal Huseynov
,
Frank Schmid
,
Miloš Fischer
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 October 2018 (eFirst)

Anamnese

Ein 81-jähriger Patient stellte sich in unserer Ambulanz vor und berichtete über eine seit vier Tagen bestehende Wunde rechts zervikal, aus welcher sich seit zwei Tagen eitriges Sekret entleerte. Zudem klagte der Patient über seit zwei Tagen bestehende rechtsseitige Schluckbeschwerden mit kloßiger Sprache. Die Halswunde zog sich der Patient bei einem Sturz während der Gartenarbeit zu, welcher der Patient jedoch keine weitere Bedeutung beimaß, da er unmittelbar nach dem Sturzereignis keine Beschwerden beklagte. Es bestanden weder Benommenheit, Amnesie, Übelkeit oder Erbrechen.

Der Patient war in einem guten Allgemeinzustand. Die Frage nach Vorerkrankungen und regelmäßiger Medikamenteneinnahme wurde verneint.